ANJA SCHULTES

Ziele schneller erreichen – Mit 3 Schritten klappt’s !

Was Ihnen hilft, Ihre Ziele schneller zu erreichen

In beinahe jedem Bereich des Lebens gibt es Ziele, die Menschen erreichen möchten. Sei es in der Schule, im Sport, in der Partnerschaft oder auch im Beruf. Doch warum erreicht man manche Ziele und andere wiederum nicht? Warum fällt es gerade im beruflichen Segment oft so schwer, die gesteckten Ziele zu erreichen? Und: Was kann ich tun um meine Ziele schneller zu erreichen?

Berufliche Ziele hat fast jeder Mensch. Doch die Zahl derer, die sie auch tatsächlich erreichen, ist gering. Woran liegt das? Fehlt es in Deutschland an Möglichkeiten grenzenlos aufzusteigen? Ist der Karriereweg in der Schweiz einfach zu schwierig? Ist der Weg „vom Tellerwäscher zum Millionär“ wirklich nicht in Südtirol möglich? Wer diese Fragen im Kopf hat, sollte sich eins bewusst machen: In den meisten Fällen ist nur einer Schuld, wenn das eigene Ziel nicht erreicht wird – man selbst. In den nachfolgenden drei Schritte zeige ich Ihnen, wie Sie Ihre Ziele zukünftig (schneller) erreichen – egal ob Sie sich gerade in Deutschland, Österreich, der Schweiz oder Südtirol befinden.

1. Schritt: das eigene Ziel definieren

So bizarr es klingen mag: Die meisten Menschen erreichen ihre Ziele nicht, weil sie sich überhaupt keine gesetzt haben! Ein vom Vorgesetzten gestecktes Verkaufsziel oder die Einhaltung einer verkürzten Deadline ist, anders als oft angenommen, kein solches Ziel. Derartige Auflagen kommen von Außen; Sie haben sie sind nicht aus Ihrer Überzeugung heraus selbst gesetzt.

Ihre Ziele sollten Begeisterung in Ihnen auslösen; Ihnen wirklich eine Herzensangelegenheit sein. Malen Sie sich deutlich aus, wie es sich anfühlen wird, wenn Sie Ihre Ziele erreicht haben. Je deutlicher das Bild vor Ihrem inneren Auge erscheint, desto mehr können Sie sich damit verbinden. Was zuerst etwas esoterisch klingen mag, ist jedoch wissenschaftlich bewiesen. Wenn Sie sich Ihre Ziele lebhaft vorstellen können, wissen Sie exakt worauf Sie hinarbeiten und werden Ihre Ziele auch schneller erreichen. Diese Technik wird als Visualisierung bezeichnet. Ein hierbei oft verwendetes Beispiel ist die Braut, die für ihre Hochzeit abnehmen möchte.

Obwohl viele Frauen zu unterschiedlichen Zeiten in ihrem Leben abnehmen wollen, schaffen es angehende Bräute am häufigsten. Der Grund liegt darin, dass sie ihr Ziel – schön und schlank auf ihrer Hochzeit zu sein – so deutlich vor Augen haben. Sie stellen sich unentwegt vor, wie sie sich den Tag fühlen werden. Demnach können Erwartungen von Dritten oder deren Ansprüche, wie Sie eben zu sein oder was Sie nun einmal zu erreichen haben, langfristig gar nicht dazu beitragen, um persönliche Ziele schneller zu erreichen.

Lieber zu groß, als zu klein, aber messbar

In der Gestaltung Ihrer Ziele dürfen Sie, ja Sie sollten sogar, groß denken. Beispielhaft können Fortschritte, die Sie bereits am nächsten Tag oder binnen einer Woche erzielen, keine echten Ziele, die Sie schneller erreichen wollen darstellen. Solch kleine Resultate sind zwar für den Fortschritt wünschenswert und notwendig; sie stellen jedoch nur Zwischenschritte (siehe nachfolgenden Schritt 2) bei der übergeordneten Zielerreichung dar. Ein positiver Nebeneffekt großer Ziele: Sind auch nur 90 % erreicht, ist dies nominal immer noch mehr, als 100% eines sehr kleinen.

„Mehr“ verdienen zu wollen, ist hierbei jedoch kein gut gesetztes Ziel. Was beutetet mehr? Würden Sie dieses Ziel schon erreicht haben, wenn beispielsweise eine Tariferhöhung von der Gewerkschaft ausgehandelt wird? Definieren Sie Ihr angestrebtes Ziel so, dass ein Außenstehender Ihre Zielerreichung messen könnte. Im vorgenannten Beispiel etwa: Ich möchte 500 Euro im Monat (brutto oder netto?) mehr verdienen. Oder: Ich möchte eine Gehaltsgruppe aufsteigen.

Bis wann wollen Sie Ihr Ziele erreichen?

Um Ihre Ziele schneller zu erreichen, müssen Sie dafür auch konkrete Termine benennen. Das vorgenannte Beispiel „Ich möchte eine Gehaltsgruppe aufsteigen“, ist zwar objektiv messbar, ohne zeitliche Einschränkung jedoch zu unpräzise. Wollen Sie die Gehaltsgruppe binnen einem halben Jahr oder binnen zwei Jahren erreichen?

Seien Sie hierbei realistisch und kalkulieren Sie den für die Zielerreichung notwendigen Aufwand mit ein. Können Sie zum Beispiel überhaupt so viel Zeit in ein Projekt investieren, um es in einem halben Jahr abzuschließen? Oder bleibt Ihnen dabei weder Zeit für die Familie noch zum Schlafen? Erfolgreiche Menschen kennen Ihre zur Verfügung stehenden Ressourcen genau und rechnen diese entsprechend ein. Bedenken Sie: Ihr Tag hat weiterhin nur 24 Stunden.

2. Schritt: Unterteilen Sie Ihr Ziel in Zwischenschritte

Sie haben nun Ihre Ziele grundlegend definiert. Wichtig ist jedoch, dass Sie auf Ihrem Weg motiviert bleiben; dabei helfen Zwischenziele. So erleben Sie zwischendurch immer wieder kleinere Erfolgsmomente und sehen, wie Sie Ihrem Ziel Stück für Stück näher kommen.

Mit meiner Erfahrung aus der Zusammenarbeit mit Führungskräften und Existenzgründern, gebe ich Ihnen hierbei eindringlich den Tipp: Halten Sie ihr gesetztes Ziel schriftlich fest und visualisieren Sie sie. So können Sie später nichts hinzufügen, nichts streichen, laufen jedoch ebenso wenig Gefahr, dass Sie eines Ihrer Zwischenziele im Zuge Ihres kompakten Alltags  übersehen bzw. nicht wahrnehmen. Formulieren Sie Ihr Ziel deshalb so präzise wie möglich und machen Sie Angaben zur möglichen Erreichung Ihres Zwischenziels. Nutzen Sie ausschließlich positive Formulierungen.

3. Schritt: Fangen Sie an und halten Sie durch!

Bis hierhin war alles nur Theorie. Sie haben gelernt, wie Sie Ihre gesteckten Ziele schneller erreichen können. Viele Menschen haben dieses Wissen bereits erlernt und dennoch ihre Ziele nicht erreicht. Ihnen fehlte der wohl wichtigste Schritt, um wahrhaft erfolgreich zu werden: Die Umsetzung und vor allem das Durchhaltevermögen. Nur wer anfängt und durchhält, wird seine Ziele erreichen. Bei den Einen wird es möglicherweise länger dauern, Andere werden Ihre Ziele erreichen, als ob es das Einfachste auf der Welt ist. Aber alle müssen anfangen und den Weg bis zum Ziel zu Ende gehen. Nur so können Ziele am schnellsten und ohne Unterbrechungen erreicht werden.

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 ANJA SCHULTES

Thema von Anders Norén

Follow by Email
LinkedIn
LinkedIn
Share
Instagram
×